Teatro Sociale in Camogli

Teatro Sociale in Camogli

Das Teatro Sociale in Camogli wurde nach 40-jähriger Schließung letztes Jahr wiedereröffnet. Es handelt sich um ein außergewöhnliches italienisches Theater in Hufeisenform, das zwischen 1874 und 1876 in Camogli erbaut wurde, einer Stadt, die als die “Stadt der tausend weißen Segelschiffe” bekannt war.
Einstmals Marinemacht, fuhren von hier hunderte von Großseglern los über die Meere. Camogli war die Heimatstadt von Reedern und Admiralen, die sich für den Bau des Theaters als Geschenk an die Bevölkerung und als Symbol der Macht der Stadt stark machten.
Der Plan des Theaters stammt vom Architekten Salvatore Bruno. Das Gebäude weist noch heute seine ursprüngliche Form auf mit vier Logenrängen, einer Galerie und Stuckarbeiten bis hin zur Decke. Mit der Wiedereröffnung des Theaters verfügt die ligurische Stadt über einen Versammlungsort von unschätzbarem Wert. Das Projekt der Renovierung wurde von den Firmen Berlucchi aus Brescia und Arassociati aus Milano ausgearbeitet. Catellani & Smith hat eine Reihe von Lampen geliefert, die hier ihren besonderen Auftritt haben, wie z.B. die große vergoldete Scheibe der Kollektion Light Contract mit einer Seele aus Licht im Innern. Eine wahrhaftige Lichtskulptur über dem Parkett und den vier Logenreihen des Theaterraums, die sich harmonisch und konsequent in die Umgebung einfügt; denn Catellani & Smith hat zusammen mit den Planern den gesamten beleuchtungstechnischen Entwurf für das Theater gestaltet. Vom Eingangsportal bis zum Eingang in den Theatersaal begrüßt Catellani & Smith die Besucher mit den spektakulären Hängelampen Macchina della Luce (Lichtmaschine). Dank der Struktur dieser Leuchten, die sich aus von Hand überzogenen, goldfarbenen Scheiben zusammensetzen, werden an die wertvoll dekorierten Decken Licht- und Schattenkreise gezeichnet und dem vom schwarzen und weißen Marmor dominierten Raum Wärme verliehen.

lampade catellani
catellani&smith
macchina della luce teatro camogli